Der Paritätische Kreis Herford

Navigation

Gruppe Menschen sitzt in einem Stuhlkreis

Über uns

Wir, das Selbsthilfe-Büro für den Kreis Herford, sind eine professionelle Beratungsstelle für alle Menschen, die eine Selbsthilfegruppe suchen oder eine Selbsthilfegruppe gründen wollen. Außerdem unterstützen wir bestehende Selbsthilfegruppen im Kreis bei ihrer Arbeit. Alle Menschen, die sich für Selbsthilfe interessieren, können sich an uns wenden. Unser Angebot ist kostenlos und unabhängig. Wir behandeln alle Anfragen und Anliegen vertraulich und beraten auf Wunsch auch anonym.

Was ist Selbsthilfe?

In Selbsthilfegruppen finden Menschen zusammen, die die gleiche Krankheit haben oder sich in einer ähnlichen Lebenskrise oder herausfordernden sozialen Lebenssituation befinden. In regelmäßigen Treffen tauschen sie sich aus, geben Informationen, Erfahrungen und Wissen weiter, unterstützen und motivieren sich untereinander.

Unsere Aufgaben als Selbsthilfe-Büro

Als Selbsthilfe-Büro unterstützen wir sämtliche Selbsthilfe-Aktivitäten hier vor Ort. Sie können sich an uns wenden, wenn Sie:

Außerdem unterstützen wir den Erfahrungsaustausch zwischen verschiedenen Selbsthilfegruppen, bieten Seminare an, sorgen dafür, Selbsthilfe vor Ort bekannter zu machen und fördern die Vernetzung mit professionellen Hilfsangeboten, Politik und Verwaltung. 

Unser Träger

Träger des Selbsthilfe-Büros Kreis Herford ist die PariSozial Minden Lübbecke / Herford, eine Tochtergesellschaft des Paritätischen Wohlfahrtsverbands NRW.

Der Paritätische NRW verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Selbsthilfe. Er ist der mit Abstand größte Verband der Selbsthilfe in Nordrhein-Westfalen und bietet ein modernes Unterstützungsnetz für die Selbsthilfe. Er ist Träger der meisten Selbsthilfe-Kontaktstellen und -Büros sowie vieler Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe (KoPs), einem Angebot speziell für pflegende Angehörige, die den Austausch mit anderen suchen.

Der Paritätische tritt schon seit eh und je dafür ein, dass Selbsthilfe als gleichberechtigte Form der Lebensbewältigung neben den Angeboten professioneller Hilfesysteme in der Gesellschaft anerkannt wird. Denn es gehört zum Selbstverständnis des Verbandes, Menschen dazu zu animieren und sie zu befähigen, ihre sozialen Belange selbst in die Hand zu nehmen und die Gesellschaft mitzugestalten – selbstbestimmt und eigenverantwortlich. 

Zum Herunterladen