Der Paritätische Kreis Herford

Navigation

Mehrere Stücke bunter Kreide

Projekte

Wir wollen die Selbsthilfe weiterentwickeln und voranbringen, Neues ausprobieren und innovativen Ideen eine Chance geben. Deshalb engagieren wir uns als Selbsthilfe-Büro gemeinsam mit unseren Partner*innen und Selbsthilfeaktiven in verschiedenen Projekten.

Selbsthilfefreundliches Gesundheitswesen

In den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford

Schon seit Juni 2009 besteht das Netzwerk „Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen“; seit Januar 2013 in Trägerschaft des Paritätischen Gesamtverbandes.

In enger, partnerschaftlicher Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Selbsthilfegruppen (SHG), der Selbsthilfe-Unterstützungsstelle und der Gesundheitseinrichtung sehen alle Beteiligten eine erfolgreiche Partnerschaft, denn:

  • Von einer Kooperation profitieren alle Seiten insbesondere die Patienten*innen und deren Angehörige
  • Kontakte zwischen Patienten*innen und SHG werden durch die medizinischen Fachkräfte gefördert
  • Pflegekräfte und Ärzte*innen können ihr Handeln durch das Erfahrungswissen der Selbsthilfe erweitern
  • zur Kooperation bereite Gruppen werden aktiv von der Gesundheitseinrichtung unterstützt.

Fünf benannte Qualitätskriterien sollen eine strukturierte und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen der Selbsthilfe und der Gesundheitseinrichtung unterstützen. Diese Kriterien beziehen sich auf zentrale Informationsmöglichkeiten über örtliche Selbsthilfeangebote; regelhafte und persönliche Informationsweitergabe zu Selbsthilfegruppen an Patienten*innen und Angehörige; Benennung eines Selbsthilfe-Beauftragten in der Gesundheitseinrichtung; Mitarbeiterqualifizierung zum Thema Selbsthilfe sowie Vereinbarungen zur konkreten Zusammenarbeit zwischen den drei oben genannten Kooperationspartnern.

Zielsetzung ist dabei, einen zeitgemäßen Qualitätsstandard für eine Kooperation mit der Selbsthilfe zu setzen und diesen in das interne Qualitätsmanagement der Einrichtung zu verankern. Damit wird Selbsthilfefreundlichkeit ein Qualitätsmerkmal von Patientenorientierung. Die Einrichtung kann sich aufgrund der aktiven Mitwirkung im Projekt als „Selbsthilfefreundliche Gesundheitseinrichtung“ vom Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen“ (SPiG) auszeichnen lassen.


Selbsthilfe hat Stimme

Durch eine Projektfürderung der AOKNordWest konnten auch im Jahr 2023 wieder 3 Selbsthilfegruppen aus dem Kreis Herford sich um ihre Arbeit im Radio Herford vorstellen. Die Redakteurin Pia Walkenhorst hat hierfür im November 3 Gruppen interrviewt.

Die 3 Sondersendungen wurden im Dezember donnerstags in der Zeit von 19:;00 bis 20:00 Uhr im Radio Herford ausgestrahlt:

Los gign es am Donnerstag, 7. Dezember mit der Gruppe GRENZENLOS - Elterngruppe drogenabhängiger junger Menschen. Am 14. Dezember wurde die Selbsthilfegruppe "PFLEGEL" - Gesprächskreis für pflegende Angehörige - vorgestellt und am 21. Dezember die AD(H)S - Erwachsenengruppe.

Die 10-minütigen Podcats die geballte Selbsthilfe-Kraft der teilnehmenden Gruppensprecher*innen können Sie direkt bei Radio Herford erleben.